recentpopularlog in

nutrition

« earlier   
Nearly all Americans fail to eat enough of this actual superfood
When we fret about the deterioration of the American diet, we tend to focus on the excessive amounts of sugar, salt, and calories we’re now eating.

What we don’t talk about: an important ingredient that’s gone missing as we’ve been filling our plates with more chicken and cheese.

Fiber. Only 5 percent of people in the US meet the Institute of Medicine’s recommended daily target of 25 grams for women and 38 grams for men. That amounts to a population-wide deficiency — what nutritionists call the “fiber gap.”

“People are so busy avoiding carbs, they forget that these foods give [them] important dietary components,” said nutritionist Julie Jones, of St. Catherine University.

Fiber is the closest thing we have to a true superfood — or super-nutrient since it’s a part of so many different foods. Eating a fiber-rich diet is associated with better gastrointestinal health and a reduced risk of heart attacks, strokes, high cholesterol, obesity, type 2 diabetes, even some cancers. That’s because fiber is amazingly helpful in many ways: It slows the absorption of glucose — which evens out our blood sugar levels — and also lowers cholesterol and inflammation.

These benefits grow the more fiber people eat. In a recent Lancet review of 185 studies and 58 clinical trials, researchers found that if 1,000 people transitioned from a low-fiber diet (under 15 grams per day) to a high-fiber diet (25 to 29 grams per day), they’d prevent 13 deaths and six cases of heart disease.

If fiber were a drug, we’d be all over it. But the average American gets just 16 grams per day — half of what we should be eating.
nutrition  science  health  research  diet 
8 hours ago by jtyost2
Phosphatidsäure: 14g Sojalecithin für den Muskelaufbau
Cholin ist die Vorstufe des wichtigsten Neurotransmitters des menschlichen Nervensystems: Acetylcholin. Ohne Acetylcholin kein Lernen.

Zusammen gegeben mit Uridin und DHA…

In adult animals this treatment is also known to increase synaptic proteins (e.g. synapsin-l; syntaxin-3; GluR-l; PSD-95) but not ubiquitous proteins like beta-tubulin, and to increase (by 30% or more) the number of dendritic spines on hippocampal neurons.

“Dendritic spines” sind Fortsätze auf den Nervenzellen, die eine (verbesserte) Kommunikation mit anderen Nervenzellen erlauben. 30% mehr davon? Kannst du haben!

Acetylcholin macht außerdem ruhiger und gelassener, wenn es fehlt sind wir gereizt.
...
Mehr Muskelaufbau durch Phosphatidsäure in Sojalecithin?
Phosphatidsäure, das haben wir gelernt, spielt die wesentliche Rolle bei der Übertragung mechanischer Reize in zelluläre Adaptationen oder anders ausgedrückt: Ohne Phosphatidsäure kein Muskelaufbau.

Wird Phosphatidsäure eingenommen, kann das dafür sorgen, dass die Muskel – bzw. Kraftzuwächse deutlich ausgeprägter sind (Joy et al.: “Phosphatidic acid enhances mTOR signaling and resistance exercise induced hypertrophy“).

Tatsächlich so ausgeprägt, dass es von einigen Wissenschaftlern als “die Entdeckung” bezeichnet wird.
...
Die Phosphatidsäure-Studie ist echt schön. Wenn ichs richtig verstanden habe: Da haben sie 450mg des Lecithin-Produkts eine halbe Stunde vor dem Training und 300mg direkt danach mit einem Eiweißshake getrunken. An trainingsfreien Tagen 450mg zum Frühstück und 300mg zum Abendessen.

Könnte man das so 1:1 mit dem Granulat aus der Drogerie übernehmen? Wäre auf jeden Fall mal eine n=1 Case-Study wert.

Antworten
edubily1 7. August 2014 um 8:47 Uhr
Genau, 750mg.

5-10% Phosphatidsäure in Lecithin.
7g = 350 – 700mg
14g = 700 – 1400mg.

Ich denke immer… “why not give a try?”

Es kostet wenig und könnte einen Unterschied machen.
...
Moin Chris,

sag mal unterbrechen die 14g SL im morgentlichen Kaffee die Fastenperiode oder ist das zu vernachlässigen?

Antworten
edubily 3. März 2015 um 11:41 Uhr
Nein, ich denke nicht. Ist also zu vernachlässigen.
anabol  Soja-Lecithin  Phosphatidsäure  Muskelaufbau  DHA  brain_food  Nahrungsergänzungsmittel  workout  health  nutrition  fasting  Cholin  Acetylcholin 
yesterday by snearch
Phosphatidsäure, die kleine Muskelsensation ► edubily.de
So kann man das weiterspinnen. Das klappt natürlich auch mit dem IQ: Eisen, Cholin, DHA etc. können so profund da oben im Fettbatzen wirken, dass man plötzlich ein neuer, intelligenter Mensch wird.
...
Hallo Chris,
was hältst Du denn von Lecitihn Granulat (Rohstoff: Soja zum Beispiel von dm) bspw. hinsichtlich Phosphatidylserin als auch Cholin?
Gruß Mike

Antworten
edubily1 7. Juli 2014 um 9:20 Uhr
Hallo Mike,

das ist keine optimale Phosphatidylserinquelle, aber es ist dort immerhin vertreten zusammen mit anderen Phospholipiden, was mit Sicherheit besser wäre als gar nichts.

Über die direkte Wirkung von Soja-Lecithin kann ich nichts sagen, aber für die Versorgung der eigenen Membranen ist es mit Sicherheit okay.

LG, Chris
Soja-Lecithin  anabol  Muskelaufbau  nutrition  Nahrungsergänzungsmittel  Phosphatidsäure  health  Krafttraining  Fitness  brain_food  Eisen  Cholin  DHA 
yesterday by snearch
Muskelaufbau - doppelt so gut | Training, Ernähung bei edubily
Follistatin
Erst neulich habe ich von Phosphatidsäure gesprochen.

Fazit: Man kann seine Ergebnisse fast verdoppeln! Bei gleichem Training!

Arachidonsäure ist auch ein Kandidat. Leider hat Arachidonsäure, eine n6-essentielle Fettsäure, einen schlechten Ruf: Sie ist wohl an proinflammatorischen Prozessen beteiligt.

Aber das ist nur die halbe Wahrheit. Tatsächlich kann eine AA-arme Ernährung bei Menschen mit (z.B.) Rheuma von Vorteil sein. Aber bei gesunden Menschen ist eine gesteigerte Produktion von proinflammatorischen Cytokinen nicht zu erwarten, im Gegenteil, AA wirkt auch antiinflammatorisch.

Die Prostaglandinsynthese spielt eine wesentliche Rolle beim Muskelaufbau und induziert diverse Signalwege innerhalb der Muskulatur.

Die Gabe von 1,5g Arachidonsäure kann:

die Quadrizepsdicke signifikant deutlicher steigern als Training alleine (0,47 cm vs. 0,25 cm)
die Magermasse signifikant deutlicher steigern als Training alleine (1,6 kg vs. 0,1 kg)
die Gesamt-Kraft (gemessen an Gewicht addiert von Bankdrücken und Kniebeugen) signifikant deutlicher steigern im Vgl. zu Training alleine (109 kg vs. 75 kg)
(Ormes et al., 2014)

Gleichzeitig zeigt AA-Supplementation in diesem Bereich (1g) keinerlei (negative) Auswirkungen auf das Blut, das heißt es wurden keine Veränderungen hinsichtlich Immunzellen etc. festgestellt. (Wilborn et al., 2012)



Mehr Muskelaufbau durch Eier?
Ich erinnere mich gleichzeitig an eine Arbeit, in der das gegessene Cholesterin direkt und signifikant mit der Kraftsteigerung korrelierte.

Wer ahnt auf was ich hinaus möchte?

Phosphatidsäure und Arachidonsäure sind in Eiern enthalten. Vince Gironda empfahl seinen Schützlingen, darunter auch Arnold S., bis zu 36 Eiern/Tag zu essen, was den selben Effekt auf die Muskulatur habe, wie ein Anabolikum.

Diese Aussage wird heute sogar mit Hilfe von Fachliteratur bestätigt:

Das im Ei enthaltene Follistatin, kann den Myostatin-Spiegel um bis zu 40% senken.

Myostatin ist ein Hormon, das das Mukelwachstum hemmt.

Klingt alles zu fantastisch um wahr zu sein – wieso aber sollte man dieses Wissen ignorieren?

Nur so viel: In jedem Drogeriemarkt kann man sich Soja-Lecithin kaufen, in dem Phosphatidsäure enthalten ist.

Man kann heute sogar (myprotein) Ei-Pulver kaufen inklusive Eigelb.

Oder man macht es sich einfach und isst, von Vince Gironda empfohlen, den ganzen Tag Eier.

Oliver Kahn hatte recht 🙂
anabol  Krafttraining  Muskelaufbau  health  Eier  nutrition  Fitness  workout  Soja-Lecithin  Phosphatidsäure  Arachidonsäure  Ei-Pulver  Follistatin 
yesterday by snearch
Death of the calorie
“a growing body of research shows that when different people consume the same meal, the impact on each person’s blood sugar and fat formation will vary according to their genes, lifestyles and unique mix of gut bacteria.”
food  medicine  health  science  nutrition  weightloss 
2 days ago by mbrubeck
How MSG Got A Bad Rap: Flawed Science And Xenophobia | FiveThirtyEight
As a college student in New York City, I marveled that the city let me eat poached eggs with halloumi cheese and Moroccan spiced pita for breakfast, a spicy-swe…
food  health  china  nutrition 
2 days ago by Kjaleshire

Copy this bookmark:





to read